Kalk
meister

Tierwohl-Prüfzeichen ist mein Ziel

Durch die Kalkbeigabe erspare ich mir Stroh in den Liegebuchten. 

Die Flüssigkeit wird durch den Kalk aufgesaugt, dadurch muss ich weniger Stroh einstreuen. Es ist hygienischer und es riecht besser bei den Strohmatratzen. Es gibt keinen Gärgeruch von ausgeronnener Milch, was im Sommer oft schnell geht.

Mortellaro gibt es nicht mehr, weil wir auch im Stall schon kalken.

Die Vormischung (Kalk, Stroh, Wasser) ist bei unserer Stallkonstruktion derzeit nicht möglich, wir bringen die Strohballen im Stall direkt auf die Matratzen auf und streuen Kalk mit der Scheibtruhe und der Schaufel separat drüber. Kurze Wege sind unser Ziel, daher werde ich mir demnächst eine Vereinfachung dieses Arbeitsganges überlegen, damit die Arbeit auch für meine Frau und meinen Sohn bewältigbar ist.

Wer bei Qualität spart, dem kommts teuer! 

Weil wir seit Jahren regelmäßig mit fein pulverisiertem Güllekalk von Kalkmeister kalken, brauchen wir nur mehr 300-400kg pro Hektar. Wenn man einmal mit dem Kalken aufhört, wird’s teuer, weil man wieder von vorne anfangen muss. Wichtig ist, es kontinuierlich zu machen.

Wir setzen beim Gülle-Ausbringen auf Schlauch, statt schwere Maschinen einzusetzen. 

Wir fahren prinzipiell mit keinen schweren Maschinen beim Gülle-Ausbringen, nur mit dem 800m-Schlauch, das hilft, damit die Decke in der Wiese geschlossen bleibt. Arbeitserleichterung und reichlich Wiesenfutter für meine Kühe sind mir wichtig und der bisherige Erfolg gibt mir Recht!

Herbert Grossauer, Maria Neustift, Landwirt

Hygienische Liegebuchten
Kalkbeigabe spart Geld
Keine Krankheiten im Stall mehr
Schlauchung statt schwere Maschinen
Zeolith für RinderZeolith für Rinder

Das könnte dir auch gefallen

Copyright  
2022
 © Kalkmeister
menu-circlecross-circle