Kalk
meister

Kalkmeister – 100% Natur

Ich bin von KALKMEISTER voll überzeugt, weil das Produkt ein Naturprodukt ist! Weil es über 90% nur - was heißt hier nur – Kalkmehl, Kalkgesteinsmehl ist, habe ich ein gutes Gefühl dabei, wenn ich es in meinem Betrieb einsetze. Und dass es nicht gefährlich für meine Nutztiere ist, auch wenn sie es fressen.
Ich verwende KALKMEISTER hauptsächlich als Einstreu, in den Liegeboxen, weil er auch als Strohersatz, in den Bereichen, die verstopfungsanfällig sind, bei den Entmistungen, ist das Produkt brauchbar als ein guter Strohersatz.
Ich bin vom Produkt darüber hinaus überzeugt, weil es so fein ist und so gut schmiert, und die Tiere dadurch nicht Gefahr laufen, auf den Gelenken Technopathien zu bekommen.

Mehrere Dinge gleichzeitig machen

Der 3. Aspekt ist natürlich die Erhaltungskalkung. Durch den Kalk in der Gülle hast du das gleichzeitig erledigt. Was in der Landwirtschaft derzeit bei akutem Zeitmangel sehr gut ist, dass man mehrere Dinge gleichzeitig machen kann.

Gute Kundenbeziehung

Außerdem erlebe ich immer ein nettes Gespräch mit dem Senior-Chef, dem Helmut. Er nimmt sich Zeit für die Kunden und das sind alles Gründe, warum ich KALKMEISTER verwende.

Flexible Abholzeiten

Die Abholzeiten sind zum Glück sehr flexibel – denn in der Landwirtschaft können sich die Bedingungen mit dem Wetter recht schnell ändern – und da ist es sehr schön, wenn man spontan kommen kann und das Produkt zu 99% schon vorbereitet da steht. Und das ist genau die Arbeitsweise, die man als Landwirt will.

Gläserner Bauernhof

Ich habe einen Milchviehbetrieb in OÖ und Direktvermarktung dabei. Gerade jetzt und in der Direktvermarktung ist der gläserne Bauernhof schon Standard und kein Gerücht mehr. Die Kunden wollen wissen, wie man arbeitet, wollen wissen, was du verwendest und es gibt halt auch ein gutes Gefühl, wenn du ein Natur-Produkt nimmst. Dann kann man gerne gläsern sein, weil dir keiner ankommt. Wir haben Direktvermarktung, Fleischproduktion und Milchproduktion. Wir vermarkten ab Hof, weil es zeitlich schwierig ist, es anders zu händeln.


Wenn man den Liegebereich der Kuh Richtung basisch steuert, nimmt man den Mastitiden den Lebensraum. Das sind die Mastitis-erregenden Bakterien. Mastitis ist kein Thema bei uns – der Einstreukalk ist trotzdem eine gute Vorsorge.

Ich halte nicht viel von Einkastelung in der Landwirtschaft. Dass man in irgendeine Kategorie gesteckt wird. Ich ziehe mein Ding durch und meine Kundschaften vertrauen mir.
Und vertrauen drauf, dass sie nicht nur ein Produkt bekommen das gut schmeckt, sondern auch gesund ist.

https://goeldinger-rindfleisch.sta.io/start/

https://de.wikipedia.org/wiki/Wiener_Teilung

 

Zeolith für RinderZeolith für Rinder
Copyright  
2022
 © Kalkmeister
menu-circlecross-circle